Klinische Studien

Die Kliniken, Zentren und Institute des Klinikum Lippe beteiligen sich an verschiedenen klinischen Studien. Diese werden durchgeführt, um wissenschaftlich zu untersuchen, ob Medikamente, Therapien oder Medizinprodukte wirksam und verträglich sind und den vorgegeben Sicherheitsbestimmungen entsprechen.

Eine aktuelle Übersicht über die verschiedenen Studienarten und unsere aktuellen klinischen Studien finden Sie hier.

Studienarten

Registerstudien sind Beobachtungsstudien zur Sammlung von Krankheitsdaten, bei denen die Studienteilnahme keinen Einfluss auf die Therapie hat.

Nicht-interventionelle Studien entsprechen Registerstudien ohne Einfluss auf die Therapiewahl.

Phase-III-Studien sind meist Therapiestudien, in denen neue Therapieverfahren oder Medikamente mit der bisherigen Standardtherapie verglichen werden, um eine höhere Wirksamkeit und/oder geringere Toxizität nachzuweisen oder auszuschließen. Die Auswahl der Therapie für den teilnehmenden Patienten erfolgt nach dem Zufallsprinzip.

Randomisierte Phase-3-Studien sind ein wesentlicher Grundstein des medizinischen Fortschritts.

Investigator-initiierte Studien“ betonen durch diesen Begriff, dass die (teils sehr aufwändige) Finanzierung dieser Studie unabhängig von kommerziellen Firmen erfolgte.

Kontakt

Kontaktdaten