| Geriatrie

Das Alter bringt seelische, körperliche oder geistige Veränderungen mit sich. Die Klinik für Geriatrie ist auf die Behandlung von Patienten im höheren und höchsten Lebensalter spezialisiert. Das Vorhandensein vieler verschiedener Erkrankungen sowie die persönlichen Lebensumstände machen jeden Patienten einzigartig in seiner Behandlung. Die Ärzte und das Pflegepersonal unserer Fachabteilung gehen auf die Bedürfnisse der älteren Patienten ein, die zumeist an mehreren Krankheiten gleichzeitig leiden.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Telefon 05261 26-4771.

| CHEFARZT

Dr. med.
Christoph Friedrich

Klinikum Lippe
Klinik für Geriatrie
Sekretariat: Heike Laubert-Schneider
Telefon 05261 26-4771
Fax 05261 26-4773

Dr. med.<br />Dorothea Niemeier-Hübner

Dr. med.
Dorothea Niemeier-Hübner

Leitende Oberärztin
Axel Schröder

Axel Schröder

Oberarzt
Dr. med.<br />Hella Raudszus

Dr. med.
Hella Raudszus

Oberärztin
Dr. med.<br />Christof Gründges

Dr. med.
Christof Gründges

Leitender Arzt
Geriatrische Tagesklinik Bad Salzuflen

| GERIATRIE

Unsere Schwerpunkte

Ältere Menschen sind besonders gefährdet, durch akute oder chronische Erkrankungen pflegeabhängig zu werden. Das Ziel unserer Behandlung ist der Erhalt oder die Verbesserung der Lebensqualität, die Abwendung einer drohenden Pflegebedürftigkeit und idealer Weise die Rückkehr in das gewohnte häusliche Umfeld.

Unsere Fachärzte, Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Psychologen und Mitarbeiter des Sozialdienstes sind besonders geschult im Umgang mit gerontologischen Erkrankungen und psychosozialen Problemen älterer Menschen. Der stationäre Aufenthalt erfolgt in einer alten- und behindertengerechten Umgebung. Es werden insbesondere Erkrankungen aus den Gebieten der Inneren Medizin, Neurologie, der Allgemein- und Unfallchirurgie behandelt.

Herkömmliche Therapien sind für ältere Menschen oft unzureichend. Wir arbeiten auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse der Altersmedizin. Neben der üblichen medizinischen Diagnostik kommt ein spezielles geriatrisches Assessment (Einschätzung) zum Einsatz. Hierdurch werden körperliche und geistige Einschränkungen, aber auch verbliebene, förderungswürdige funktionelle Ressourcen (Fähigkeiten) und die soziale Situation der Patienten erfasst. Diese Ergebnisse fließen in ein individuell abgestimmtes Behandlungskonzept ein.


Behandlungsschwerpunkte

  • Schlaganfallpatienten (in Kooperation mit der Klinik für Neurologie)
  • Verletzungen von älteren Menschen (z. B. Schenkelhals- oder Armfrakturen)
  • Multimorbidität
  • Patienten mit Bewegungs- und Hirnleistungsstörungen
  • Patienten mit verzögerter Rekonvaleszenz
  • Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
  • Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
  • Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
  • Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungsund Stoffwechselkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
  • Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen
  • Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
  • Physikalische Therapie
  • Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von Arthropathien
  • Diagnostik und Therapie von Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes
  • Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
  • Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
  • Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
  • Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
  • Native Sonographie
  • Duplexsonographie

Im Zentrum für Altersmedizin haben sich die Klinik für Geriatrie und die Klinik für Neurologie zusammengeschlossen, um den speziellen Bedürfnissen älterer Menschen noch besser gerecht zu werden. Schlaganfälle, Schenkelhals- oder Armfrakturen, Multimobidität, verzögerte Rekonvaleszenz sowie Bewegungs- und Hirnleistungsstörungen gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern.

Sie wollen mehr erfahren? Informieren Sie sich gern hier: Zentrum für Altersmedizin Lippe

Ein wichtiger Baustein unseres Behandlungskonzeptes ist die Planung und Weichenstellung für die Zeit nach der Entlassung aus unserer Klinik. Gemeinsam mit dem Ärztenetz Lippe haben wir das „Regionale Versorgungskonzept Lippe / Gesundheitshelfer in Lippe“ aufgebaut.

Drei Gesundheitshelferinnen (examinierte Krankenschwestern) kümmern sich um die optimale Behandlung geriatrischer und komplex erkrankter Patienten über die Entlassung aus dem Krankenhaus hinaus. Kranke und Angehörige werden über Hilfs- und Behandlungsangebote informiert, Anträge bei den Krankenkassen werden gestellt und ein individueller Versorgungsplan entwickelt.

Sie wollen mehr erfahren? Informieren Sie sich gern hier: Gesundheitshelfer in Lippe

| GERIATRIE

Geriatrische Tagesklinik

Die Geriatrische Tagesklinik ist eine teilstationäre Einrichtung, die unter ständiger ärztlicher Betreuung steht. Der Haus- oder Klinikarzt stellt die Indikation zur Einweisung in die Tagesklinik. Damit lässt sich ein Krankenhausaufenthalt häufig vermeiden oder verkürzen. Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten, einschließlich des Fahrdienstes.

Unsere Tagesklinik in Bad Salzuflen verfügt über 16 Behandlungsplätze. In der Lemgoer Tagesklinik gibt es 10 Behandlungsplätze.


Welche Erkrankungen werden vorwiegend behandelt?

  • Funktionelle Verschlechterungen bei chronischen Erkrankungen
  • Zustand nach Schlaganfall
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Stürze mit und ohne Frakturen
  • Neurologische Krankheitsbilder mit Bewegungsstörungen (z. B. Parkinsonsyndrom)
  • Hirnleistungsstörungen (leichte Formen)
  • Verzögerte Genesung nach schweren Erkrankungen oder Operationen
  • Zustand nach Amputationen

Ziele Ihres Aufenthaltes

  • Wiederherstellung oder Verbesserung Ihrer Alltagskompetenz und Selbsthilfefähigkeit
  • Verhinderung und Verminderung der Pflegebedürftigkeit
  • Vermeidung und Verkürzung vollstationärer Krankenhausbehandlungen

Leistungen während Ihres Aufenthaltes

  • aktuelle altersentsprechende Diagnostik und Therapie
  • tägliche Visiten
  • Beratung und Schulung
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Gangschule, Bobath-Therapie
  • Kraft- und Gleichgewichtstraining
  • Prothesentraining nach Amputationen
  • Atem- und Entspannungstherapie
  • Gerätetraining Laufband, Motomed
  • Wärme- und Kältebehandlung
  • Elektro- und Ultraschalltherapie
  • Packungen
  • Lymphdrainage
  • Hirnleistungstestung und -training
  • Wahrnehmungsschulung
  • Motorisch funktionelle Therapie
  • Fein- und Grobmotoriktraining
  • Haushalts-, Küchen- und Anziehtraining
  • Hilfsmittelversorgung
  • Therapie von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • Therapie von Schluck- und Kaustörungen
  • Muskelfunktionstraining bei Gesichtslähmungen
  • Hörschulung bei Schwerhörigkeit
  • Beratung von Patienten und Angehörigen
  • Beratung und Hilfestellung bei Antragsformalitäten
  • Information über ambulante Angebote

Kontakt
Geriatrische Tagesklinik Bad Salzuflen

Heldmanstraße 45
32108 Bad Salzuflen
Telefon 05222 982-1701
Fax 05222 982-1710
Telefon, Dr. Gründges 05222 982-1702

Kontakt
Geriatrische Tagesklinik Lemgo

Rintelner Straße 85
32657 Lemgo
Telefon 05261 26-4776
Fax 05261 26-4778
Telefon, Dr. Niemeier-Hübner 05261 26-4767

| DOWNLOADS

Informationen zum Herunterladen

350000

Lipper sind unser Ansporn

50000

Patienten werden bei uns jährlich stationär versorgt

Über 1224

Betten verfügt das Klinikum Lippe

Rund 2800

Mitarbeiter engagieren sich für Ihre Gesundheit