| KOMPETENT DURCH DAS INTERNET

Stärken Sie Ihr Gesundheitswissen

Wo finde ich seriöse Gesundheitsinformationen im Internet? Diese Frage treibt uns regelmäßig um, wenn wir, z.B. über die ärztliche Information hinaus, mehr Hintergrundwissen zu eigenen Erkrankungen oder denen im Familien- und Bekanntenkreis suchen. Schnell wird „Dr. Google“ befragt. Doch häufig widersprechen sich die Informationen im Netz und lassen die Suchenden ratlos zurück.

Es gibt Qualitätsmerkmale für gute Informationsseiten und Warnhinweise für zumindest fragliche Internetseiten. Hier finden Sie eine Auswahl qualitätsgesicherter und hochwertiger Informationen rund um Krankheit, Gesundheit und Prävention im Internet.

https://gesund.bund.de/

Nationales Gesundheitsportal des Bundesministerium für Gesundheit

  • Hochwertige und gesicherte Informationen zu Krankheiten, Vorbeugung, Pflege und Gesundheit
  • Breites Spektrum, sehr anwenderfreundlich gestaltet
  • Kurzfilme zur Erklärung vieler Krankheiten
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch, Gebärdensprache, leichte Sprache
  • Es besteht die Möglichkeit, sich Informationen vorlesen zu lassen

https://www.patienten-information.de/

Informationsseite des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin im Auftrag der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

  • Qualitätsgesicherte und zuverlässige Informationen
  • Themengebiete übersichtlich sortiert
  • Sprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Türkisch, leichte Sprache
  • Checklisten zu Arztpraxen, IGeL- Leistungen und Arztbewertungsportalen

https://www.gesundheitsinformation.de/

Informationsseite des Bundesinstituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG)

  • Ziele der Seite: Gesundheitsinformationen verstehen, abwägen und entscheiden
  • Themengebiete übersichtlich strukturiert
  • Zusätzlich: Kurzerklärungen zu Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers sowie zu Untersuchungs- und Behandlungsmethoden
  • Sprachen: Deutsch, Englisch

https://www.krebsinformationsdienst.de/

Informationsseite des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ)

  • „DIE“ Seite rund um Krebserkrankungen
  • Übersichtliche Informationen zu Vorbeugung, Untersuchungsmethoden und Behandlung von Krebserkrankungen
  • Mit Adress-Suche: Ärzte, Kliniken, Krebsberatungsstellen, Psychoonkologen, Selbsthilfegruppen und andere
  • Sprachen: Deutsch, Gebärdensprache, leichte Sprache

https://www.bzga.de/

Informationsseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

  • Schwerpunkt: Prävention
  • Umfangreiche Zusammenstellung von Informationsmaterialien zu verschiedenen Gesundheitsthemen
  • Kostenloser Abruf (PDF) oder Versand von Broschüren, Aufklärungsfilmen, Plakaten und anderen Materialien möglich
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Gebärdensprache, leichte Sprache

https://www.kindergesundheit-info.de/

Spezielle Informationsseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Kindergesundheit

  • Informationen nach Lebensphasen des Kindes übersichtlich gegliedert
  • Leicht verständliche Infografiken und Filme verfügbar
  • Online-Rechner für Bestimmung der Zeitfenster der U-Untersuchungen
  • Elternbriefe im E-Mail-Abo
  • Sprachen: Deutsch, Gebärdensprache, leichte Sprache

https://washabich.de/

Ein Projekt der „Was hab ich?“ gemeinnützige GmbH

  • Auf dieser Seite können Arztbriefe eingesendet werden, diese werden dann kostenfrei verständlich in Alltagssprache übersetzt.
  • Die Befunde werden ehrenamtlich von Medizinstudenten (mindestens 8. Fachsemester) und Ärzten so formuliert, dass auch ein Laie sie verstehen kann.
  • Eine Einsendung des Befundes ist nur am PC und mit einer E-Mail-Adresse möglich.

https://www.igel-monitor.de/

Informationsseite vom Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS)

  • Wissenschaftliche Bewertung von Zusatzleistungen (Individuelle Gesundheitsleistungen) in der Arztpraxis, die Versicherte selbst bezahlen müssen
  • Übersichtliche Sortierung von A bis Z, nach Bereichen oder Fachgebieten
  • Transparenz bezüglich der Bewertungsgrundsätze
  • Sprachen: Deutsch, Gebärdensprache, leichte Sprache