Prostatazentrum

Die Stärkung des Beckenbodens vor und nach der Operation hilft, einer Harninkontinenz vorzubeugen.

Ihren Beckenboden können Sie weder sehen noch fühlen. Trotzdem hat diese Muskelgruppe, die das Becken nach unten hin abschließt, wichtige Funktionen: Sie gibt den Bauch- und Beckenorganen Halt und unterstützt die Schließmuskulatur von Harnröhre und After.

Im Zusammenhang mit einer urologischen Operation ist es daher wichtig, den Beckenboden gezielt zu trainieren. Ein paar Übungen helfen Ihnen dabei, den äußeren Blasenschließmuskel so zu stärken, dass eine Harninkontinenz vermieden oder gemildert wird. Alle vier Übungen sind geeignet, den Beckenboden bereits vor der Operation zu kräftigen.

Mit folgenden Übungen können Sie direkt nach der OP wieder beginnen:

Zugbrücke
Rollen Sie ihr Becken aufwärts und
atmen Sie dabei aus.

Beinschaukel
Bewegen Sie beide Knie so weit wie
möglich nach links und rechts.

Diese Übungen können Sie nach Entfernung des Blasenkatheters ausführen:

Zugbrücke im Sitzen
Wiederholen Sie die Zugbrücke nun im Sitzen.
Beim Beckenaufwärtsrollen spannen Sie den äußeren Schließmuskel an.

Blinzeln (Dynamisches Blasenschließmuskeltraining)
Legen Sie sich ganz entspannt auf den Rücken. Die Knie sind mit einem Kissen gelagert. Nun versuchen Sie, im Bereich der Harnröhre ganz leicht eine Spannung zu erreichen. Vielleicht ist das einfacher, wenn Sie sich vorstellen, dass Sie einen Tropfen in Ihrer Harnröhre festhalten wollen. Wiederholen Sie die Übung mindestens 20 Mal pro Tag.

Buchempfehlung

„Beckenbodentraining für Männer“
Ute Michaelis
ISBN 9783437451898
Urban & Fischer Verlag, München/Jena
19,99 EUR

 

 

 

Diese Seite wurde aktualisiert am: 28.03.2018

Kontaktieren Sie uns!

Das Formular wird an  versendet.


Ihre Daten

Anrede
Name
Email
Email Bestätigung
Telefon (optional)
Ihre Nachricht

Hinweise zum Datenschutz
Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage.
Die Daten werden in maschinenlesbarer Form gespeichert und verarbeitet.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden.