Adipositaszentrum

Operative Verfahren:

Unterschieden wird zwischen Verfahren, die die Aufnahmekapazität des Magens verringern (Restriktion) und Verfahren, welche die Verdauungsfläche des Darmes reduzieren (Malabsorption). Bei einigen OP-Techniken werden diese Effekte kombiniert.

Gängige Verfahren sind die Implantation eines verstellbaren Magenbandes, die Schlauchmagenbildung, die Anlage eines Roux-Y-Magenbypasses sowie die biliopankreatische Diversion mit Duodenal-Switch (BPD-DS). In Ausnahmefällen wird ein zweistufiges Konzept gewählt, um das operative Risiko für den Patienten zu senken (bei extremer Adipositas).

Alle OP-Verfahren werden standardmäßig laparoskopisch durchgeführt.

Welche Verfahren für Sie in Betracht kommen, kann erst nach individueller Prüfung von Begleiterkrankungen, möglichen Kontraindikationen und nach Auswertung Ihrer Ernährungsgewohnheiten bestimmt werden.

Ihre Präfererenz wird dabei berücksichtigt.

Interview

Katharina im Interview mit Jule Hoppe, Radio Lippe (© Radio Lippe) hier zum Nachhören.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 14.08.2018

Kontaktieren Sie uns!

Das Formular wird an  versendet.


Ihre Daten

Anrede
Name
Email
Email Bestätigung
Telefon (optional)
Ihre Nachricht

Hinweise zum Datenschutz
Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage.
Die Daten werden in maschinenlesbarer Form gespeichert und verarbeitet.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden.