Nephrologie

Therapie

Nierenersatzbehandlung

Patienten, deren Nierenfunktion nicht mehr ausreichend ist, werden ausführlich beraten, um das für sie am besten geeignete Verfahren einer Nierenersatzbehandlung zu wählen und ihnen so weit wie möglich einen normalen Alltag zu ermöglichen. Zu den Nierenersatzverfahren gehören in erster Linie Blutwäsche (Hämodialyse und Hämofiltration) und Peritonealdialyse (Bauchfelldialyse). Neben der chronischen Nierenersatzbehandlung werden in der Klinik auch andere Blutreinigungsverfahren durchgeführt, um z. B. Fette und bestimmte schädliche Einweißmoleküle oder im Notfall Gifte aus dem Blut zu entfernen.

  • Hämodialyse
  • Hämofiltration
  • Hämodiafiltration
  • Kontinuierliche Hämofiltration und Hämodiafiltration
  • Plasmapherese
  • Citratdialyse
  • Immunadsorption
  • Lipidapherese

 

Nierentransplantation

Die Klinik für Nephrologie bereitet Patienten auf eine Nierentransplantation vor und übernimmt deren Nachbetreuung.

Nephrologische Ambulanz

Die Leistungen der Nephrologischen Ambulanz umfassen:

  • die Betreuung "präterminal" Niereninsuffizienter (glomeruläre Filtrationsrate 15-20 ml/min)
  • die Durchführung von etwa 3.500 ambulanten Dialysen pro Jahr
  • die Vorbereitung Niereninsuffizienter auf die Nierentransplantation und deren Nachbetreuung nach erfolgter Transplantation
Diese Seite wurde aktualisiert am: 05.10.2017

Kontaktieren Sie uns!

Das Formular wird an  versendet.


Ihre Daten

Anrede
Name
Email
Email Bestätigung
Telefon (optional)
Ihre Nachricht

Hinweise zum Datenschutz
Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage.
Die Daten werden in maschinenlesbarer Form gespeichert und verarbeitet.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden.