Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Therapie

Außer der Tumorchirurgie wird das gesamte Spektrum der Hals-, Nasen- Ohren-Eingriffe angeboten, wobei Mandel- und Polypenentfernungen einen Hauptteil der Operationen ausmachen. Die gefürchteten Nachblutungen bei Mandeloperationen konnten in den vergangenen Jahren dank neuer Präparationsstechnik deutlich gesenkt werden. Diese Eingriffe werden trotzdem nur stationär durchgeführt. Bei Kleinkindern ist es möglich, dass ein Elternteil mit seinem Kind stationär
aufgenommen wird.

Zudem werden Schwindelpatienten und Patienten mit Komplikationen nach einem Hörsturz stationär behandelt. Zu dem Leistungsspektrum gehören auch Nasenoperationen wie die Korrektur der Nasenscheidewand oder der Nasenmuschel.

Die Belegärzte kommen täglich zur Visite ins Haus und betreuen Patienten der anderen Disziplinen konsiliarisch.

Eine 24-Stunden-Betreuung durch einen HNO-Arzt ist zu jeder Zeit gewährleistet.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 05.10.2017