Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

Therapien

Onkologische Chirurgie

Ein Schwerpunkt der Klinik ist die Tumorchirurgie von Speiseröhre, Magen, Darm, Leber (primäre Tumore und Metastasen) und der Bauchspeicheldrüse. Ziel ist neben der radikalen Entfernung des Tumors vor allem ein Funktionserhalt und eine hohe Lebensqualität nach der Operation. Dieses wird durch den Einsatz modernster Technik erreicht. Zur Planung der Therapie einer bösartigen Erkrankung ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen erforderlich. Um für jeden Patienten eine optimale Therapie für seine Erkrankung und das vorliegende Stadium zu erreichen, arbeiten verschiedene Fachabteilungen eng in so genannten Tumorkonferenzen zusammen.
Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie ist das Kernfach des Darm- und Pankreaszentrums Lippe, in dem Gastroenterologen, internistische Onkologen und Strahlentherapeuten eng zusammenarbeiten.

Minimalinvasive Chirurgie

Die minimalinvasive Chirurgie, auch endoskopische Chirurgie oder "Schlüssellochchirurgie" genannt, bildet einen Schwerpunkt in der Diagnostik von unklaren Bauchbeschwerden. Die schonende Methode wird unter anderem auch bei Blinddarmoperationen, bei der Behebung von Leisten- und Narbenbrüchen, bei der Entfernung von Milz oder Nebennieren, beim Lösen von Verwachsungen sowie bei Operationen an der Gallenblase und des Dick- und Mastdarms angewendet. Im Gegensatz zur konventionellen Chirurgie oder offenen Chirurgie wird bei der minimalinvasiven Technik auf einen großen Bauchschnitt verzichtet. Über kleine Schnitte (in der Regel fünf bis zehn Millimeter) werden spezielle Instrumente und eine Miniaturkamera in das Operationsgebiet eingeführt. Durch diese Technik wird der postoperative Schmerz vermindert. Es entstehen nur kleine Narben und der
Aufenthalt im Klinikum ist kürzer.

Endokrine Chirurgie

Die endokrine Chirurgie ist eine Spezialisierung innerhalb der Chirurgie und befasst sich mit der operativen Therapie von Erkrankungen der endokrinen Organe wie Schilddrüse, Nebenschilddrüse oder Bauchspeicheldrüse. Besonders Schilddrüsenoperationen werden häufig von dem erfahrenen Ärzteteam durchgeführt.

Koloproktologie

Die Klinik behandelt Patienten mit Stuhlinkontinenz und anderen Erkrankungen des Enddarms, wie Hämorrhoiden oder Analfissur. Im Bereich der Koloproktologie (Dünn-, Dick- und Mastdarm-Erkrankungen) werden Patienten wegen entzündlicher, gutartiger und bösartiger Erkrankungen behandelt. Polypen, gutartige Wucherungen im Mastdarm, werden von den Ärzten ambulant entfernt. Die meisten Eingriffe erfolgen am Dickdarm bei bösartigen Tumoren. Wann immer es möglich ist, wird bei Operationen der Erhalt des Schließmuskels angestrebt.

Thoraxchirurgie

Das Spektrum der thoraxchirurgisch behandelten Krankheiten reicht von unklaren Pleuraergüssen ("Wasser im Brustkorb") über die Abklärung kleiner, aber tumorverdächtiger Rundherde ("Schatten auf der Lunge"). Bei diagnostischen Eingriffen oder bei gutartigen Erkrankungen wie dem Pneumothorax (Kollaps einer Lunge durch das Platzen von Lungenblasen) wird heute zunehmend die Thorakoskopie (Brustkorbspiegelung) eingesetzt. Einen wichtigen Platz nimmt die Tumorchirurgie im Bereich der Thoraxchirurgie ein. Es werden alle Resektionsverfahren einschließlich Pneumoektomie (Entfernung eines Lungenflügels) sowie bronchoplastische Operationen angeboten.

Mit einem speziellen Laserverfahren können neuerdings bösartige Metastasen in der Thoraxchirurgie schneller und schonender als bisher entfernt werden. Ein Laserstrahl brennt millimetergenau den Krebsherd aus dem Gewebe, das durch die besondere Wellenlänge des Laserstrahls gleichzeitig verschweißt wird. Dadurch kommt es kaum zu Blutungen, und die Patienten erholen sich wesentlich schneller von dem Eingriff. Diese neue Operationsmethode erlaubt es den Ärzten, ihren Patienten auch die Option auf einen Zweit- oder Dritteingriff offen halten zu können.

Kinderchirurgie

Das Ärzteteam behandelt Kinder auf höchst fachlichem Niveau durch einen Facharzt für Kinderchirurgie in enger Abstimmung mit den Kinderärzten. Neben der umfassenden medizinischen Betreuung sind den Medizinern und Pflegekräften die Sorgen, Ängste und Fragen der Eltern besonders wichtig. Es werden Leisten- und Nabelbrüche sowie Vorhautverengungen operiert. Während spezieller Sprechstunden werden vorab alle Vorbereitungen durch Chirurgen und Anästhesisten getroffen.

Ambulante Operationen

Die ambulante bzw. prästationäre Vorbereitung auf Operationen wird zur Verkürzung des stationären Aufenthaltes angeboten. Als ambulante Operationen werden das Entfernen von Geschwülsten des Unterhautgewebes und die Versorgung von Leisten-, Nabel- und Bauchwandbrüchen sowie die gesamte Brandbreite von ambulanten proktologischen Behandlungen durchgeführt.

Adipositaschirurgie

Die Klinik ist Teil des Adipositaszentrums Lippe. Eine chirurgische Therapie ist dann in Betracht zu ziehen, wenn andere Therapieansätze zu keiner ausreichenden Gewichtsabnahme führen konnten. Wird sie als letzte Möglichkeit und stets zusammen mit anderen Therapiemodulen eingesetzt, kann sie zu erheblicher Gewichtsreduktion und -minderung oder Verschwinden bereits angetretender Komplikationen führen. Als Verfahren kommen Magen-Bybass-Operationen, Magenbänder oder Magenverkleinerungen zur Anwendung.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 27.07.2018

Kontaktieren Sie uns!

Das Formular wird an  versendet.


Ihre Daten

Anrede
Name
Email
Email Bestätigung
Telefon (optional)
Ihre Nachricht

Hinweise zum Datenschutz
Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage.
Die Daten werden in maschinenlesbarer Form gespeichert und verarbeitet.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden.