Termin Details

10. Operationskurs - Interventionelle Arthroskopie des Handgelenks

Klinikum Lippe Detmold

Weiterbildungskurs der DGPRÄC mit OP-Demonstration und Möglichkeit der OP-Assistenz

Die Komplexität der Handwurzel ist mit keiner anderen Untersuchungsmethode so „fassbar“ und erfahrbar wie mit der Arthroskopie. Die dabei sichtbaren pathologischen Veränderungen sind nicht nur zweidimensionale „plane“ Abbildungen sondern dreidimensional sichtbare und „tastbare“ komplexe Strukturen.

Die Faszination der Arthroskopie liegt zum einen darin, dass mit dieser Methode diagnostische Unsicherheiten und Lücken der konventionellen Diagnostik geschlossen werden können. Dem interventionell Tätigen bietet sich zum anderen die Möglichkeit, bestimmte Verletzungen oder Erkrankungen mit einer technisch anspruchsvollen und wirksamen Operationstechnik minimalinvasiv zu behandeln. Zudem können bei Erreichen der technischen Grenzen dieser Methode die korrekten Weichen für eventuelle weitere operative Maßnahmen gestellt werden.

Um mit Ihnen gemeinsam die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten als auch die Probleme der Diagnostik und Therapie zu diskutieren, veranstalten wir zum zehnten Mal den o. g. Operationskurs.

Weitere Infos über das Programm und die Referenten finden Sie im untenstehenden PDF-Dokument.