Termin Details

(Not)Ärzte und Rettungsdienstmitarbeiter im Reitsport

Lumühlen

6. Spezialfortbildung des Clubs deutscher Vielseitigkeitsreiter

Immer wieder werden Notärzte und RD-Mitarbeiter zu Unfällen auf Reitveranstaltungen entweder nachalarmiert oder sind primär als „Event Medical Team“ bei großen Reitveranstaltungen tätig. Häufig werden (Not)Ärzte und RD-Mitarbeiter aber auch gebeten, dem lokalen Reitverein einen sog. Freundschaftsdienst zu erweisen und die medizinische Betreuung zu übernehmen. Hier ist guter Rat oft teuer, insbesondere vor dem Hintergrund, dass Unfälle bei Reitveranstaltungen nicht mit einem gewöhnlichen Verkehrsunfall zu vergleichen sind. Zusätzlich gehen von Pferd und Hindernis häufig noch weitere Gefahren aus. Auch die spezifische Unfallkinetik und die physiologische Reserve bei (Reit)Sportlern stellen die Mitarbeiter des RD vor besondere Herausforderungen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Qualität der vorhandenen sanitätsdienstlichen Versorgung sehr inhomogen sein kann und oft wenig Zeit zur Vorbereitung für einen turnierärztlichen Einsatz zur Verfügung steht.
 
Genau dieses „Spezialwissen“ wird in dem o.g. Kurs vermittelt, und das Ganze noch vor der atemberaubenden Kulisse einer sportlichen Spitzenveranstaltung mit einer besonderen Atmosphäre, wo die internationalen Stars nahezu greifbar sind. Jeder Kurs kann jedoch nur so gut sein wie seine Teilnehmer, und wir hoffen daher mit Ihrer Hilfe auf zahlreiche Anfragen interessierter rettungsdienstlicher Kollegen.
 
Für etwaige Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit auch dienstlich unter Tel. 05231/72-5922 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
 
Dr. Patrick D. Dißmann
Chefarzt Zentrale Notaufnahme Klinikum Lippe Detmold