Artikel Details

Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Epidemie

Das Klinikum Lippe versorgt wie gewohnt Patientinnen und Patienten und ist auf Grippe- und Coronavirus-Fälle gut vorbereitet.

Anhand der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben die Verantwortlichen für das Klinikum Lippe eine Arbeitsanweisung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erstellt. Diese weist aus, welche Schutzmaßnahmen bei Patienten mit Verdacht auf eine Infektion umzusetzen sind und welche Proben zum Erregernachweis eingesandt werden müssen. Ein Schnelltest ist derzeit noch nicht möglich. Patienten mit Verdacht auf eine Coronavirusinfektion werden isoliert, um eine Übertragung auf weitere Personen zu verhindern. Als präventive Maßnahme wurde eine Mobile Untersuchungseinheit für Voruntersuchungen von Verdachtsfällen vor der Zentralen Notaufnahme im Klinikum Detmold aufgestellt und ein separater Wartebereich für Grippe – oder grippeähnliche Symptome geschaffen.

 

Wir bitten die Patientinnen und Patienten die in der allgemeinen Öffentlichkeit publizierten Verhaltensmaßnahmen einzuhalten. Das heißt, bei Erkältungssymptomen mit Verdacht auf Coronavirusinfektion nicht eine Arztpraxis oder die Notaufnahmen des Klinikums aufzusuchen, sondern zuerst die bundesweit einheitliche Telefonnummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 anzurufen. Dort werden entsprechende Fragen beantwortet und über die notwendigen Maßnahmen informiert.

 

Wenn das Aufsuchen der Notaufnahme des Krankenhauses unumgänglich ist, bitten wir die nachfolgenden Verhaltensregeln zu beachten:

 

  • Betreten Sie nicht die Räumlichkeiten, sondern melden Sie sich zunächst an der mobilen Untersuchungseinheit vor der Notaufnahme.

  • Bitte folgen Sie der Ausschilderung für die Wartebereiche.
    Wir haben für Corona-Verdachtsfälle einen separaten Wartebereich eingerichtet.

  • Beachten Sie die Anweisungen unserer Mitarbeiter bezüglich der notwendigen Hygienemaßnahmen.

  • Meiden Sie zunächst weiteren Personenkontakt.

 

Das Robert-Koch-Institut informiert auf seinen Internetseiten ausführlich über die Coronavirusinfektion. Hier finden Sie beispielsweise Antworten auf die häufigsten Fragen sowie eine Übersicht über die wichtigsten Hygienemaßnahmen.