Hodgkin Lymphom

Die Klinik für Hämatologie und Internistische Onkologie nimmt seit vielen Jahren an Studien der Deutschen Hodgkin-Studiengruppe (GHSG – German Hodgkin Study Group) teil.

Das letzte Projekt „die HD-21-Studie“ (Erstdiagnose eines Hodgkin Lymphoms, Phase III, multizentrisch, randomisiert) neigt sich dem Rekrutierungsende zu.

Aktuell ist in diesem Bereich keine Studie offen, diese Seite wird aktualisiert, sobald die nächste Studiengeneration beginnt.

Marginalzonen-Lymphom/ Follikuläres Lymphom

Die Klinik für Hämatologie und internistische Onkologie ist Mitglied der „German Lymphoma Alliance (GLA)“ (Teil des Kompetenznetzes Maligne Lymphome e.V.). Diese ist aus der „Deutschen Studiengruppe Hochmaligne Non-Hodgkin- Lymphome (DSHNHL)“ und der „Deutschen Studiengruppe für niedrig-maligne Lymphome (GLSG e.V.)“ hervorgegangen und dient als Plattform für die translationale und klinische Forschung für die Behandlung verschiedener Non-Hodgkin-Lymphome.

MzoL-FL-Register

?

Nicht-interventionelles, prospektives Register

In diesem Beobachtungsregister werden Daten zu Epidemiologie und Behandlungspraxis bei Marginalzonenlymphomen und follikulären Lymphomen inklusive Biomaterial-Sammlung für Patienten mit Marginalzonenlymphom gesammelt.