Ärztliche Ausbildung

Fachübergreifende Ausbildungsangebote

Integriert in die Tertiale sind folgende Unterrichtsveranstaltungen und Ausbildungsangebote:
 
Praktikum der Laboratoriumsmedizin zum Erlernen der praktischen Durchführung standartisierter Laboruntersuchungen und der praktischen Kenntnis in der Laboratoriumsmedizin.

Praktikum auf der internistischen Notaufnahmestation (2 - 3 Wochen) während des Tertials Innere Medizin (auf Wunsch).

Praktikum der Anästhesie zum Erlernen der Notfallversorgung (Schockbekämpfung und Reanimation, Intubation); 2 Wochen im Rahmen des chirurgischen Tertials (ausgenommen Studierende mit Anästhesie als Wahlfach).

Teilnahme am Rettungsdienst: Nutzen Sie möglichst dieses Angebot, in den an den beiden Kliniken in Detmold und Lemgo stationierten Notarztwagen mitzufahren.

Klinisch-pathologische Konferenz: Diese Veranstaltung findet 4-wöchentlich dienstags statt.

Pathologisch-anatomische Demonstrationen (Sektionen) werden jeweils durch Aushang bekanntgegeben.

Interdisziplinäre Tumorkonferenz: Wöchentlich treffen sich alle beteiligten Kliniker und niedergelassenen Onkologen, die interdisziplinären Therapiekonzepte der Patienten festzulegen. Eine lehrreiche Veranstaltung nicht nur für Studenten!

Teilnahme am Bereitschaftsdienst: Alle Abteilungen bieten den Studenten an, am Bereitschaftsdienst teilzunehmen. Fragen Sie Ihre Stationsärzte!

Abteilungsbezogene Fortbildungen: Diese werden jeweils abteilungsintern organisiert und den Studierenden bekanntgegeben.

Auf Wunsch und nach Absprache bietet der Lehrbeauftragte allen Jenen eine Berufsberatung an, die sich trotz des umfangreichen Angebots von über 5 Jahren medizinischer Ausbildung noch nicht für eine konkrete Weiterbildung nach dem Studium begeistern konnten, oder die sich bei so vielen interessanten Möglichkeiten noch nicht auf eine festlegen konnten.