Geriatrie

Klinik für Geriatrie

Alt werden möchten viele Menschen, und viele werden es heute auch. Allerdings bringt das Alter für die meisten Veränderungen in seelischer, körperlicher oder geistiger Form mit sich. Die Klinik für Geriatrie ist auf die Behandlung von Patienten im höheren und höchsten Lebensalter spezialisiert.

Das Vorhandensein vieler verschiedener Erkrankungen sowie die persönlichen Lebensumstände machen jeden Patienten einzigartig in seiner Behandlung. Die Ärzte und das Pflegepersonal unserer Fachabteilung gehen auf die Bedürfnisse der älteren Patienten ein, die zumeist an mehreren Krankheiten gleichzeitig leiden. Ältere Menschen sind besonders gefährdet, durch akute oder chronische Erkrankungen pflegeabhängig zu werden. Das Ziel unserer Behandlung ist der Erhalt oder die Verbesserung der Lebensqualität, die Abwendung einer drohenden Pflegebedürftigkeit und idealer Weise die Rückkehr in das gewohnte häusliche Umfeld.

Individuell abgestimmte Behandlungskonzepte

Unsere Fachärzte, Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Psychologen und Mitarbeiter des Sozialdienstes sind besonders geschult im Umfang mit gerontologischen Erkrankungen und psychosozialen Problemen älterer Menschen. Der stationäre Aufenthalt erfolgt in einer alten- und behindertengerechten Umgebung. Es werden besonders Erkrankungen aus den Gebieten der Inneren Medizin, Neurologie, der Allgemein- und Unfallchirurgie behandelt.

Herkömmliche Therapien sind für ältere Menschen oft unzureichend. Wir arbeiten auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse der Altersmedizin. Neben der üblichen medizinischen Diagnostik kommt ein spezielles geriatrisches Assessment (Einschätzung) zum Einsatz. Hierdurch werden körperliche und geistige Einschränkungen, aber auch verbliebene, förderungswürdige funktionelle Ressourcen (Fähigkeiten) und die soziale Situation der Patienten erfasst. Diese Ergebnisse fließen in ein individuell abgestimmtes Behandlungskonzept ein.

Zentrum für Altersmedizin -
Zusammenschluss der Kliniken für Geriatrie und Neurologie

Im Zentrum für Altersmedizin haben sich die Klinik für Geriatrie und die Klinik für Neurologie zusammengeschlossen, um den speziellen Bedürfnissen älterer Menschen noch besser gerecht zu werden. Schlaganfälle, Schenkelhals- oder Armfrakturen, Multimobidität, verzögerte Rekonvaleszenz sowie Bewegungs- und Hirnleistungsstörungen gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern.

Ein wichtiger Baustein unseres Behandlungskonzeptes ist die Planung und Weichenstellung für die Zeit nach der Entlassung aus unserer Klinik. Gemeinsam mit dem Ärztenetz Lippe haben wir das "Regionale Versorgungskonzept Lippe / Gesundheitshelfer in Lippe" aufgebaut. Drei Gesundheitshelferinnen (ex. Krankenschwestern) kümmern sich um die optimale Behandlung geriatrischer und komplex erkrankter Patienten über die Entlassung aus dem Krankenhaus hinaus. Kranke und Angehörige werden über Hilfs- und Behandlungsangebote informiert, Anträge bei den Krankenkassen werden gestellt und ein individueller Versorgungsplan entwickelt.

Weitere Informationen zum Angebot "Gesundheitshelfer in Lippe"

Downloads

Patienten mit Demenz im Krankenhaus (Info-Broschüre)

Frührehabilitative Behandlung (Info-Folder)

Schwerpunkte
  • Schlaganfallpatienten (in Kooperation mit der Klinik für Neurologie)
  • Verletzungen von älteren Menschen
  • ...
mehr
Diagnostik
  • Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • ...
mehr
Geriatrische Tagesklinik

Die Geriatrische Tagesklinik ist eine teilstationäre Einrichtung, die unter ständiger ärztlicher Betreuung steht. Der Haus- oder Klinikarzt stellt die ...

mehr
Diese Seite wurde aktualisiert am: 01.02.2017