Pressespiegel

Pressespiegel

Eine Million unnötige Fälle in Klinik-Notaufnahmen

Bericht: Ein Drittel der Hilfesuchenden ist dort falsch am Platz. Klinikum Lippe beziffert das Minus pro ambulantem Fall auf 90 Euro. Portalpraxen können die Lage entspannen. © Matthias Bungeroth, Lippische Landes-Zeitung, 16.01.2018

Die Krankenhäuser in NRW schlagen Alarm: Etwa jeder dritte Patient, der dort eine Notfallambulanz aufsucht, gehört laut Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen dort gar nicht hin. 2016 seien das eine Millionen Patienten gewesen. Das Problem wird auch in Ostwestfalen-Lippe gesehen.

 Presseartikel_2018-01-16_LZ.pdf (421 K)

Detmolder Mediziner bringt neues Fachbuch heraus

Seltene Krankheit: Wenn sie an einer speziellen Bindegewebsstörung leiden, laufen Frauen Gefahr, während der Schwangerschaft daran zu sterben. Chefarzt Dr. Andreas Luttkus ist Experte auf dem Gebiet. © Lippische Landes-Zeitung, 11.01.2018

Seine Expertise ist bundesweit gefragt: Dr. Andreas Luttkus, Chefarzt der Frauenklinik am Klinikum Lippe, hat vor 13 Jahren begonnen, sich mit einer seltenen Erkrankung zu beschäftigen: 50 Prozent der Frauen mit einer bestimmten Form des Ehlers-Danlos-Syndroms (EDS), des vaskulären EDS, starben damals während der Schwangerschaft.

 Presseartikel_2018-01-11_LZ.pdf (209 K)

Lippische Kliniken bekommen beste Noten

Gesundheit: Ein Münchner Institut wertet Patientenportal der Krankenkasse aus und befragt Patienten. Drei hiesige Chefärzte erhalten die Auszeichnung „Top-Mediziner“. © Lippische Landes-Zeitung, 09.01.2018

Die Kliniken in Lippe bieten im deutschlandweiten Vergleich hervorragende Leistungen an. Zu diesem Ergebnis kommt das Rechercheinstitut „MINQ“, das im Auftrag des Magazins „Focus Gesundheit“ eine Bestenliste aufstellt. Das Klinikum Lippe ist als „Top Regionales Krankenhaus 2018“ ausgezeichnet worden.

 Presseartikel_2018-01-09_LZ.pdf (188 K)

Doppelstart ins Jahr 2018

Neujahrsbabys: Die Zwillinge Daria und Tim Düe sind die ersten Lipper, die im neuen Jahr zur Welt kommen. 2117 Kinder wurden 2017 in Detmold geboren. © Thorsten Engelhardt, Lippische Landes-Zeitung, 02.01.2018

Familie Düe beginnt das Jahr 2018 mit doppeltem Glück. Denn Ines Düe (37) hat um 2.15 und 2.17 Uhr am Neujahrstag Zwillinge geboren. Damit gibt es gleich zwei lippische Neujahrsbabys. Daria und Tim heißen die beiden, und Daria war zwei Minuten vor ihrem Bruder auf der Welt. Dass es ausgerechnet am 1. Januar soweit sein würde, hatte das Knetterheider Paar am Silvesterabend noch nicht erwartet. Es sollte ein ruhiger Jahreswechsel werden. Als Geburtstermin war der 26. Januar errechnet worden.

 Presseartikel_2018-01-02_LZ.pdf (186 K)

Schüler senden süßen Trost ins Kinderkrankenhaus

© Lippische Landes-Zeitung, 20.12.2017

Für den guten Zweck, nämlich eine süße Überraschung für die Kleinen im Kinderkrankenhaus in Detmold, ist die Klasse 3c der Grundschule am Schloss in der neuen Backstube von Meffert zu Gast gewesen. Inklusive einiger kleinerer Geschwister waren 26 Schüler gekommen, um gemeinsam mit Jörg Meffert und den beiden Lehrerinnen Barbara Schlüpmann und Alexandra Kehl Lebkuchenhäuschen herzustellen.

 Presseartikel_2017-12-20_LZ_03.pdf (201 K)

Die süße Sophie ist das 2000. Baby des Jahres

© Lippische Landes-Zeitung, 20.12.2017

Sie heißt Sophie, ist 50 Zentimeter groß und 3060 Gramm schwer – und sie ist das 2000. Kind, das in diesem Jahr in der Detmolder Familienklinik zur Welt gekommen ist. 2016 waren es 2049, diese Zahl wird also annähernd erreicht. Sophies Eltern Frauke und Tobias Nixdorf aus Oerlinghausen sind überaus stolz auf ihr Sonntagskind – und Sophie hat sich ganz entspannt fotografieren lassen.

 Presseartikel_2017-12-20_LZ_02.pdf (195 K)

Bescherung wenige Tage vor Heiligabend

Investition: Die Mediziner des Klinikums Lippe freuen sich über den neuen Operationscomputer. Das da-Vinci-System ermöglicht Eingriffe an der Prostata oder der Niere mit Feinmotorik und ohne große Schnitte. © Martin Hostert, Lippische Landes-Zeitung, 20.12.2017

Vorgezogene Bescherung im Detmolder Krankenhaus: Dort ist gestern eine Fracht aus Kalifornien im Wert von 1,5 Millionen Euro ausgepackt worden. Der neue Roboter der Firma Intuitive Surgical ist da. Urologie-Chefarzt Dr. Alfons Gunnemann ist stolz wie Oskar. Er und seine Kollegen können – sobald sie ausgebildet sind und den „Führerschein“ bestanden haben – robotergestützt operieren.

 Presseartikel_2017-12-20_LZ.pdf (342 K)