Artikel Details

Klinikum Lippe gewinnt Wettbewerb »Deutschlands Beste Klinik-Website 2012«

Glückliche Gewinner vom Klinikum Lippe und sagner-heinze.

Glückliche Gewinner vom Klinikum Lippe und sagner-heinze.

Der Glaspokal für den ersten Platz.

Der Glaspokal für den ersten Platz.

In diesem Jahr gab es mit insgesamt 611 angemeldeten Kliniken aus dem gesamten Bundesgebiet einen neuen Teilnehmerrekord. Die hochkarätige Jury filterte in einem mehrstufigen Bewertungsverfahren die beste Klinik-Homepage heraus.

Die von der Agentur sagner-heinze zusammen mit dem Klinikum Lippe entwickelte Homepage belegte den ersten Platz und ist damit „Deutschlands beste Klinik-Homepage 2012“.

Die feierliche Preisverleihung fand am Abend des 15.11.2012 in der „Entscheiderlounge“ auf der weltweit größten Veranstaltung für die Medizinbranche, der „Medica“ in Düsseldorf, statt.
Für das Klinikum Lippe reisten Geschäftsführer Peter Schwarze und Marketingleiterin Petra Rosin und für sagner-heinze Geschäftsführer Tobias Heinze und der projektverantwortliche Webdesigner Kai Niemeier an und nahmen den Glaspokal für den ersten Platz entgegen.

Tobias Heinze (sagner-heinze Werbeagentur GmbH) freut sich über den Wettbewerbssieg: „Wir haben fast ein ganzes Jahr zusammen mit dem Klinikum an dem neuen Internetauftritt mit einem großen Projektteam gearbeitet, bevor online geschaltet wurde. Mit mehreren Tausend Inhaltsseiten und monatlich ca. 20.000 echten Besuchern war das Projekt dementsprechend eine ganz besondere Herausforderung. Nun freuen wir uns natürlich sehr, dass diese Arbeit mit dem Sieg bei diesem bedeutenden Wettbewerb honoriert wird.“

Zum Wettbewerb:
Der deutschlandweit größte und renommierteste Wettbewerb dieser Art wird seit 2003 unter der Schirmherrschaft von Novartis Pharma initiiert. Das Bewertungsverfahren nach langjährig etablierten wissenschaftlichen Kriterien liegt beim Deutschen Zentrum für Medizinmarketing.
Die mit 611 Kliniken sehr hohe Teilnehmerzahl des Wettbewerbs 2012 macht deutlich, welchen Stellenwert das Onlinemarketing im Kliniksektor mittlerweile einnimmt. Dabei stellten sich alle Arten von Kliniken dem bundesdeutschen Vergleich: Von der Spezial- oder Privatklinik über Regionalkrankenhäuser bis hin zu Universitätskliniken.

Jede angemeldete Klinikseite wurde von sechs unabhängigen Gutachtern, jeder in seinem Spezialgebiet, einzeln begutachtet. Bewertet wurden die Bedienung der Website und die Erfüllung der Barrierefreiheit, die Kreativität und das Design, der Informationsgehalt und dessen Verständlichkeit für Laien. Ebenso wurden spezielle Inhalte für das Fachpublikum untersucht, das Online-Marketing, der Einsatz von Web 2.0-Techniken sowie rechtliche Aspekte.

Im Rahmen der Wettbewerbsteilnahme erhielt die Homepage des Klinikum Lippe das "imedON-Zertifikat" für eine besonders patientenfreundliche Internetseite. 2009 gründeten Unternehmen der Medizinindustrie, Ärztevertreter und universitäre Forschungseinrichtungen die Initiative „imedON“ mit dem Ziel die Patientenfreundlichkeit medizinischer Webseiten zu erhöhen.